Zalando: Schrei vor Wut

Veröffentlicht am

Zalando hat den Umsatz im ersten Halbjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen um 21-22 % auf 2.071-2.089 Millionen Euro gesteigert (HJ 2016: EUR 1.713 Millionen). Für den gleichen Zeitraum erwartet Zalando ein bereinigtes EBIT in Höhe von 100-106 Millionen Euro. Das entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von rund 4,8-5,1 % (HJ 2016: 101 Millionen Euro bzw. 5,9 %).

Im zweiten Quartal 2017 erzielte Zalando einen Umsatz zwischen 1.091-1.109 Millionen Euro (Q2 2016: 916 Millionen Euro), was einem Anstieg von 19-21 % entspricht. Im gleichen Zeitraum betrug das bereinigte EBIT 80-86 Millionen Euro, was einer Marge von 7,3-7,8 % entspricht (Q2 2016: 81 Millionen Euro bzw. 8,8 %).


Nach der Vorlage dieser Zahlen dürfte der Werbeslogan „Schrei vor Glück“ in „Schrei vor Wut“ umgetauft werden. Die Papiere des Online-Modehändlers wurden aufgrund der enttäuschenden Profitabilität regelrecht abgestraft, wie der Abschlag von über 7 Prozent auf 39,66 Euro allein am Verkündungstag zeigte. Die bereinigte operative Marge, die angibt wie viel Ergebnis vom Umsatz beim Unternehmen hängen bleibt, sank nach ersten Berechnungen von 8,8 Prozent auf 7,3 bis 7,8 Prozent. Im M-Dax machte der Einbruch die Papiere zum schlechtesten Indexwert.

Somit wird das Desaster bei Zalando größer statt kleiner: Das Unternehmen wächst munter weiter, im Berichtsquartal wieder rd. 23% höherer Umsatz auf 980 Mio. EUR, aber auch mit einem dreimal höheren FCF-Verlust, diesmal hat das Unternehmen rd. 94 Mio. EUR verbrannt. Das ist ein Zehntel des Umsatzes. Wenn sich der Trend beim Geldverbrennen fortsetzt, reicht das net cash von rd. 950 Mio. EUR nur noch für drei Jahre.

Die Frage darf erlaubt sein: Wieviel Umsatz muss Zalando eigentlich machen, um kein Geld zu verbrennen? Weshalb Zalando bei diesem Desaster eine Marktkapitalisierung von über 10 Mrd. EUR erreicht, ist vielen Beobachtern schleierhaft. Die Börse scheint das nicht zu stören.

Noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.