Visa: Der erste Schritt ins Bitcoin-Zeitalter

Veröffentlicht am

Visa hat eine Bitcoin Visa-Card eingeführt. Damit ist Visa schneller als die Konkurrenz. Viele Bitcoin-Nutzer werden als Internet-Affine die Visa-Shift-Karte aufs Smartphone in ihr Apple Pay oder Google Pay oder Alibaba Pay einbetten, alle profitieren davon, und Visa sitzt mittendrin und verdient wie immer mit. Visa macht damit seine Plattform für jede Nutzung attraktiv.

Im jüngsten Analysts Call hat Visa angekündigt, daß sie bald eine B2B-Plattform für die Abwicklung von Bitcoin-Transaktionen einführen, was ein stark wachsender Markt werden wird, weil Bitcoin zunehmend zwischen Unternehmen und auf virtuellen Marktplätzen Verwendung findet. Da ist es für Firmen von Vorteil, wenn sie jemanden haben, der sicherstellt, daß die Gegenpartei auch zahlt und die Transaktion sicher und zuverlässig abwickelt.

Das B2B-Geschäft mit virtuellen Marktplätzen ist auch außerhalb des Bitcoin-Themas ein sehr wichtiges Wachstumsgeschäft für Visa, weil immer mehr Firmen über Online-Auktionen einkaufen und verkaufen; da kann es gerade bei internationalen Transaktionen wichtig sein, solche Transaktionen über Visa abzuwickeln, weil dann gesichert ist, dass die Ware auch bezahlt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.