Fielmann: Schwammige Guidance – extrem solider Geschäftsverlauf

Veröffentlicht am

Der Brillenkonzern Fielmann hat seinen Quartalsbericht – Q2/2017, yoy – vorgelegt. Die zentralen Erkenntnisse:

(1) Umsatz +2,75% auf 353,48 Mio. EUR bzw. +6,8% bereinigt um 3 Verkaufstage weniger als im Vorjahr (Ostern 2017 war im Berichtsquartal; entsprechend war der Umsatz in Q1/2017 um 8,1% gewachsen, bereinigt um +5,6%); alle vier Absatzregionen trugen erneut zum Wachstum bei, auch der Hauptmarkt Deutschland: Deutschland +2,21% auf 277,3 Mio. EUR, Schweiz +3,2% auf 44,7 Mio. EUR, Österreich +2,87% auf 21,5 Mio. EUR, Italien +17,65% auf 10 Mio. EUR.

(2) Fielmann betreibt jetzt 711 Läden (+11 Läden), im Quartal wurden u. a. in Norditalien 2 neue Läden eröffnet (Varese und Piacenza), in mittlerweile 174 Läden (+24) bietet Fielmann außerdem Hörgeräte an; in diesem Jahr modernisiert Fielmann zahlreiche Geschäfte; wie jedes Jahr stellt Fielmann rd. 1.000 Lehrlinge ein (insgesamt werden rd. 3.000 Lehrlinge beschäftigt, in den letzten 5 Jahren stellten Lehrlinge von Fielmann alle Bundessieger beim Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks).

(3) Ebit +1,5% auf 63,13 Mio. EUR (17,86% oM = -23 bps wg. der Modernisierung von Geschäften), Free Cash Flow (FCF) H1 berichtet +77,2% auf 133,85 Mio. EUR (19,25% FCF-Marge = +781 bps), bereinigt um zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Vermögenswerte steigt der FCF H1 um +4,98% auf 80,89 Mio. EUR (11,64% FCF-Marge = -3 bps wg. höherer Investitionen in die Laden-Modernisierung); CCR H1 daher 95,28%; FCF-Marge FYe rd. 13,5%;

(4) Nettofinanzposition 243 Mio. EUR (rd. 1,25x FCF FYe; wg. Ausschüttung der Dividende in H1 immer geringer, in H2 steigt das net cash wieder an), nwc sehr effiziente 2,86%, EK -10,45% auf 614,51 Mio. EUR (72,2% EK-Quote = -292 bps, geringeres Periodenergebnis wg. Modernisierung der Läden), das Vermögen (482,5 Mio. EUR kurzfr. und 368,1 Mio. EUR langfr.) ist rd. 3,6x höher als die Verbindlichkeiten (202,8 Mio. EUR kurzfr. und 33,4 Mio. EUR langfr.), ROCE FYe 56,3% FYe, ROE FYe 28,7% FYe, Dividende +2,9% auf 1,80 EUR/Aktie.

(5) Die sehr unkonkrete Guidance wird bestätigt: „Wir sind zuversichtlich, unsere Marktposition auszubauen, erwarten einen positiven Geschäftsverlauf.“ Nur ein börsennotiertes Unternehmen, das wie Fielmann zuverlässig überragende Leistungen erbringt, kann sich eine derartige Floskel erlauben.

(6) Enterprise Value (EV) 28,1x FCF FYe, DCF 72-78 EUR – die Aktie ist wie seit vielen Jahren hoch bewertet, aber es sollte berücksichtigt werden, dass das Geschäftsmodell sehr robust und profitabel ist und Fielmann deutlich höhere Margen als die Peers erwirtschaftet (rd. 40% höher als der Peers-Durchschnitt), auch jetzt in einem Geschäftsjahr, in dem Geschäfte modernisiert werden. Dennoch ist die Fielmann-Aktie lediglich leicht höher bewertet als der Peers-Durchschnitt, vor allem weist Fielmann eine sehr gute Bilanzqualität mit hoher Eigenkaptial-Quote, hoher Nettofinanzposition, hohem Sachanlagevermögen und überragender Kapitalverzinsung – mit Return on Capital Employer (ROCE) weit nördlich von 50% – auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.