Eine kurze Notiz zu Kühne + Nagel

Veröffentlicht am

Der Schweizer Konzern Kühne + Nagel wird gerne als Highperformer gesehen. Aus Logistiksicht mag das stimmen, doch aus Sicht eines Value Investors sieht das gänzlich anders: Seit Jahren wachsen die Schweizer kaum, die Margen sind mau. Die Free-Cash-Flow-Marge z.B. liegt lediglich bei drei Prozent (davon träumt der Konkurrent DHL Deutsche Post allerdings). Tatsache ist: Die Schweizer müssen sehr viel Geld umsetzen, um ihre Margen überhaupt zu erreichen.

Logistik-Unternehmen sind Zykliker, in der Rezession bricht das Geschäft regelmäßig weg. Doch die Aktie von Kühne & Nagel ist mit dem rund 30fachen Free-Cash-Flow rund ein Viertel höher bewertet als sehr solide Qualitätsaktien wie Reckitt Benckiser oder Henkel – absurd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.